Was mache ich bei Ablehnung der Gestellung (Arrival at Exit) mit Diversion Rejection?

Bei „Diversion Rejection“ wurde die Ankunftsmeldung von der Zollbehörde aufgrund des Herkunftslandes des Dokuments abgelehnt. Zum Beispiel, weil das Exportdokument bereits in einem anderen EU-Land abgemeldet wurde. Wir empfehlen Ihnen, mit der Zollbehörde des Herkunftslands des Dokuments Kontakt aufzunehmen und hier den Status zu erfragen.

Je nach Auskunft besteht die beste Lösung meistens darin, den Angebenden ein neues Exportdokument erstellen zu lassen. Dazu müssen Sie erst die abgelehnte Voranmeldung löschen, bevor Sie ein neues Dokument in Notification Export Documentation eingegeben können. Siehe auch Frage 1. Wir empfehlen Ihnen außerdem, die Reederei oder den Fährbetreiber zu informieren, dass das abgelehnte Dokument gelöscht wurde und ein neues Dokument registriert wurde oder wird.

Heeft u gevonden wat u zocht?

Wir verwenden Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um das Benutzerverhalten zu verfolgen und zu analysieren, um die Benutzererfahrung zu verbessern und um sicherzustellen, dass relevante Informationen und Werbung angezeigt werden können. Klicken Sie auf 'Einstellungen anpassen', um Ihre Einstellungen für diese Website anzuzeigen und Ihre Genehmigungen festzulegen.

Lesen Sie hier unsere Datenschutzerklärung | schließen
Einstellungen anpassen