Import Status

Brexit service

Echtzeit-Einblick in den Zollstatus Ihrer nach dem Brexit auf Shortsea- und Fährterminals eingehenden Ladung.

Suche

Schnell zu…

Häufig gestellte Fragen

Overige

Wenn es sich bei Ihrer Sendung um einen Sammeltransport handelt.

Wenn es sich bei Ihrer Sendung um einen Sammelguttransport handelt, muss für jede Sendung ein Dokument vorangemeldet werden.

Ob es sich um einen Sammelguttransport handelt, können Sie im Dienst Importstatus überprüfen.

Sie haben es mit Sammelgut zu tun, wenn Sie bei der Suche nach Ihrer Sendung im Dienst Importstatus mehrere Suchergebnisse erhalten, bei denen sich jeweils die letzten 3 Ziffern der Sendungsnummer unterscheiden. Siehe als Beispiel:

Hier können Sie den Status der einzelnen Sendungen einsehen. Achten Sie darauf, dass für jede Sendung ein Importdokument vorangemeldet wird.

Wenn Sie Fragen zu einer Sendung haben, wenden Sie sich bitte an den Fährbetreiber.

Was this post helpful?

Prozess-Fortschritt

Auf der Seite wird ein blauer Punkt angezeigt, kann ich die Sendung abholen?

Ein blauer Punkt bedeutet, dass die Importdokumente beim Terminal gemeldet sind. Das Terminal hat die Dokumente noch nicht akzeptiert. Die Sendung ist dann noch nicht freigegeben. Wenn Sie jetzt versuchen die Sendung abzuholen, besteht die Gefahr, dass Sie umsonst zum Terminal fahren.

Was this post helpful?

Zu wem muss ich Kontakt aufnehmen, wenn der Status falsch ist oder wenn der Container oder die Sendung unauffindbar sind?

Wenn der Container oder die Sendung nicht zu finden sind, dann wurden noch keine Dokumente gemeldet und Sie müssen Kontakt zum Einreicher der Dokumente aufnehmen. Meistens ist dies der Spediteur oder Importeur. Wenn der Status falsch ist, müssen Sie Kontakt zum Terminal aufnehmen, um zu kontrollieren, oder Container oder die Sendung abgeholt werden können.

Was this post helpful?

Warum muss ich manchmal eine Shipment-Nummer und manchmal eine Containernummer eingeben?

Beim Fährtransport (über ein Fährterminal) kann der Status für eine Sendungs-ID abgerufen werden (deshalb die Shipment-Nummer). Für die angeschlossenen (Shortsea-)Terminals können die Informationen je Container abgerufen werden (deshalb die Containernummer).

Shipment-Nummern des Fährtransport haben das folgende Format:

CLDN: CLVW0012345678001

DFDS/KVSA: DFDS123456780001

P&O: PONFHU12345678001

Stena Line: STNL0012345678001

Was this post helpful?

Woher weiß ich, dass ich einen Container bei einem Shortsea-Terminal abholen kann?

Wenn Sie nach einer Containernummer suchen, wird der Status der in den vergangenen zwei Wochen gemeldeten Importdokumente angezeigt. Wenn in den letzten 2 Wochen mehr als 1 Meldung gemacht wurde, sind diese Meldungen auch zu sehen.  Für jede Meldung werden Datum und Uhrzeit angezeigt. Sie können selbst prüfen, ob die (zuletzt) angezeigte Meldung zu Ihrem Abholauftrag passt. 

Bei der Meldung „Importdokument vom Terminal akzeptiert“ sind die Importdokumente beim Terminal bekannt. Dies ist eine der Voraussetzungen, um den Container abholen zu dürfen. Sie können davon ausgehen, dass, wenn das Schiff plangemäß eingetroffen und entladen wurde, Ihr Container abgeholt werden kann. Bei der Meldung „Importdokument an Terminal gesendet“ wurden die Importdokumente noch nicht vom Terminal akzeptiert. Der Container ist dann noch nicht vom Terminal zur Abholung freigegeben.

Achtung: Die Meldung der Importdokumente ist eine der Voraussetzungen, um einen Container abholen zu dürfen. Bevor eine Sendung abgeholt werden kann:

  • muss der Container abgeladen sein,
  • von der Reederei freigegeben sein und 
  • darf nicht von der Zollbehörde blockiert sein.

Die oben genannten Informationen sind bislang im Dienst Import Status noch nicht zu finden.  In (nächster) Zukunft wird Import Status um den Löschstatus und den Inspektionsstatus erweitert. Dann bietet dieser Dienst mehr Einblick in den aktuellen Status.

Was this post helpful?

Auf der Seite wird ein grüner Punkt angezeigt, kann ich die Sendung abholen?

Ein grüner Punkt bedeutet, dass die Importdokumente beim Terminal bekannt sind. Dies ist eine der Voraussetzungen, um eine Sendung abholen zu dürfen. Sie können davon ausgehen, dass, wenn die Fähre plangemäß eingetroffen und entladen wurde, Ihre Sendung abgeholt werden kann.

In der Zukunft werden wir Informationen ergänzen, die anzeigen, ob die Sendung bei der Zollbehörde bekannt ist und ob die Sendung bzw. die entsprechende Transporteinheit schon gelöscht ist. 

Was this post helpful?

Die Sendung bzw. der Container können für meine Importmeldung nicht gefunden werden. Woran liegt das?

Wenn eine Sendung oder ein Container nicht gefunden werden, kann dies verschiedene Ursachen haben.

  • Von der Sendung oder dem Container sind in Import Status noch keine Informationen bekannt. Die Details der Ladung werden uns mindestens einige Stunden vor der Ankunft bekannt sein. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.
  • Sie haben sich bei der Eingabe der Shipment- oder Containernummer vertippt. Kontrollieren Sie die Nummer und korrigieren Sie diese, wenn nötig.
  • Die Sendung oder der Container kommen nicht an dem ausgewählten Terminal an. Wählen Sie das richtige Terminal und probieren Sie es nochmals.Shipment-Nummern des Fährtransport haben das folgende Format:

CLDN: CLVW0012345678001
DFDS/KVSA: DFDS123456780001
P&O: PONFHU12345678001
Stena Line: STNL0012345678001

Was this post helpful?

Funktionalitäten

Warum muss ich manchmal eine Shipment-Nummer und manchmal eine Containernummer eingeben?

Beim Fährtransport (über ein Fährterminal) kann der Status für eine Sendungs-ID abgerufen werden (deshalb die Shipment-Nummer). Für die angeschlossenen (Shortsea-)Terminals können die Informationen je Container abgerufen werden (deshalb die Containernummer).

Shipment-Nummern des Fährtransport haben das folgende Format:

CLDN: CLVW0012345678001

DFDS/KVSA: DFDS123456780001

P&O: PONFHU12345678001

Stena Line: STNL0012345678001

Was this post helpful?

Ich kann das gewünschte Terminal nicht auswählen. Woran liegt das?

Der Dienst Import Status zeigt nur Informationen von Terminals, die die NID-Antwortberichte nutzen. Dies sind alle Fähr- und Shortsea-Terminals die sich (anlässlich des Brexit) an das PCS angeschlossen haben. Wenn ein Terminal nicht ausgewählt werden kann, verwendet das Terminal die NID-Antwortberichte nicht und in Import Status sind keine Informationen verfügbar.

Was this post helpful?

Brexit Export

Die Sendung bzw. der Container können für meine Importmeldung nicht gefunden werden. Woran liegt das?

Wenn eine Sendung oder ein Container nicht gefunden werden, kann dies verschiedene Ursachen haben.

  • Von der Sendung oder dem Container sind in Import Status noch keine Informationen bekannt. Die Details der Ladung werden uns mindestens einige Stunden vor der Ankunft bekannt sein. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.
  • Sie haben sich bei der Eingabe der Shipment- oder Containernummer vertippt. Kontrollieren Sie die Nummer und korrigieren Sie diese, wenn nötig.
  • Die Sendung oder der Container kommen nicht an dem ausgewählten Terminal an. Wählen Sie das richtige Terminal und probieren Sie es nochmals.Shipment-Nummern des Fährtransport haben das folgende Format:

CLDN: CLVW0012345678001
DFDS/KVSA: DFDS123456780001
P&O: PONFHU12345678001
Stena Line: STNL0012345678001

Was this post helpful?

Wir verwenden Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um das Benutzerverhalten zu verfolgen und zu analysieren, um die Benutzererfahrung zu verbessern und um sicherzustellen, dass relevante Informationen und Werbung angezeigt werden können. Klicken Sie auf 'Einstellungen anpassen', um Ihre Einstellungen für diese Website anzuzeigen und Ihre Genehmigungen festzulegen.

Lesen Sie hier unsere Datenschutzerklärung | schließen
Einstellungen anpassen