API Service


Suche

Schnell zu…

Häufig gestellte Fragen

API Service

Warum nominiere ich über API mein Transportunternehmen mit einem EAN-Code?

Im Dienst Hinterland Container Notification (HCN) ist der EAN-Code zum Erstellen einer Voranmeldung notwendig. Damit wird ein Unternehmen identifiziert.

Secure Chain

Terminals prüfen die Gültigkeit des EAN-Codes und ob das Unternehmen, das hinter dem Fahrer steht, auch das Unternehmen ist, das sich in der Secure Chain befindet. Wenn diese Übereinstimmung nicht gefunden wird, bekommt der Fahrer keinen Zugang zum Terminal.

Secure Logistics

Das Unternehmen Secure Logistics vergibt einen EAN-Code an ein Unternehmen, das sich selbst registriert. Sie überprüfen verschiedene Daten des Unternehmens, wie z.B. die NIWO-Genehmigung. Um die digitale Sicherheit auch in anderen Diensten, die Teil der Secure Chain sind, zu gewährleisten, wurde entschieden, dies auch in den Dienst Cargo Controller mit aufzunehmen.

Damit der EAN-Code nicht jedes Mal von Hand eingegeben werden muss, sind wir dabei, ein Adressbuch zu entwickeln. Darin werden die EAN-Codes der Unternehmen nach der ersten Eingabe (automatisch) gespeichert.

Wie kann ich den EAN-Code meines Transportunternehmens herausfinden?

Sie bekommen ihn von Ihrem Transportunternehmen. Sie können ihn auch selbst über die Internetseiten zum Nominieren herausfinden:

  1. Gehen Sie auf den -Button bei dem Container (oder der B/L), von dem Sie die Nominierung zurückziehen wollen und klicken Sie auf „Transportunternehmen nominieren“.
  2. Eine Seite öffnet sich, auf der Sie den Namen Ihres Transportunternehmens eintippen können. Wir vervollständigen den Eintrag automatisch mit allen Transportunternehmen, die im PCS bekannt sind.
  3. Sie sehen in den Ergebnissen sowohl den Unternehmenssitz als auch den EAN-Code des Transportunternehmens. Diesen können Sie für Ihre eigene Administration übernehmen.

Was this post helpful?

Kann ich die Secure Chain über API managen?

Ja und Nein.

Ja, Sie können mit einem API-Abonnement für Cargo Controller die Freigabe erhalten und Ihre Kettenpartner ermächtigen und nominieren. Sie erfahren mehr darüber in unseren API-Spezifikationen (Englisch), vor allem in den Use Cases zur Secure Chain.

Nein, Sie können das Hinzufügen und Verwalten von Kundencodes pro Reederei sowie die Verwaltung der Autorisierungen von Kettenpartnern nicht über API erledigen. Dies muss über die Internetseiten geschehen.

Aktivierung Secure Chain

Innerhalb der Cargo Controller API haben Sie direkten Zugang zur Secure Chain und den Informationen, die dort zur Verfügung gestellt werden.

Wenn Sie ein Bestandskunde sind, müssen Sie für die Internetseiten über Ihren Hauptadministrator oder Benutzeradministrator erst die Rechte anfordern, diese Funktionen in den Internetseiten freizugeben. Hier können Sie mehr darüber lesen.

Was this post helpful?

Kann ich die Systemverbindung und die Webseiten gleichzeitig nutzen?

Ja. Wenn Sie die Systemverbindung nutzen, haben Sie auch immer Zugang zu den Webseiten.

Wenn Sie eine B/L über die Systemverbindung verknüpfen, ist diese automatisch auch auf den Webseiten zu sehen. Umgekehrt funktioniert dies auch: Wenn Sie eine B/L auf den Webseiten verknüpfen, erhalten Sie die Updates auch über die API in Ihrem hauseigenen System.

Was this post helpful?

Wie erstelle ich einen Webhook für die API-Verknüpfung?

Die vollständigen technischen Spezifikationen finden Sie in unserem 'Developer portal'.

Wenn Sie unsere API-Verbindung nutzen möchten, müssen Sie Ihren Webhook bei Portbase registrieren. Dies ist sozusagen das Postfach, in dem Ihre Software alle Updates von Cargo Controller erhält. Ihr IT-Spezialist oder Softwarelieferant kann hierfür selbst eine URL erstellen.

Interface spezialisten

Ihr IT-Spezialist oder Softwarelieferant wird mit unseren Interface spezialisten in Kontakt gebracht. Sie stellen die API-Schlüssel bereit und koordinieren die Webhook-Registrierung. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Ihre Verbindung erfolgreich registriert wurde.

Mehrere Webhooks

Portbase unterstützt derzeit maximal 2 verschiedene URLs. Dies ist besonders effizient, wenn Sie verschiedene Systeme nutzen, die beide gleichzeitig aktualisiert werden müssen. Beide URLs erhalten dann gleichzeitig die gleichen B/L-Updates. Die Transaktionskosten verdoppeln sich nicht. Transaktionen werden auf der Grundlage der B/Ls registriert, die Sie verfolgen, und nicht auf der Grundlage der Anzahl der Aktualisierungen, die Sie von uns erhalten.

Wenn Sie dies nutzen möchten, müssen Sie den zweiten Webhook als zusätzlichen Service anfordern, die Sie bei der Verkaufsabteilung anfordern können. Dabei fallen einmalige Anschlusskosten an.

Was this post helpful?