Functionaliteiten


Suche

Schnell zu…

Häufig gestellte Fragen

Functionaliteiten

Terminal: Kann ich eine Buchungsnummer auch über die Webscreens abonnieren?

Es ist auch möglich, eine Buchungsnummer über den Webscreen zu abonnieren:

  • Suchen Sie die Exportsendung über die Option „Alle Exportsendungen“ in der Ansicht „Exportsendungsübersicht“. Dazu benötigen Sie die Transportmittelnummer + Buchungsnummer oder die Belegnummer.
  • Öffnen Sie die entsprechende Exportsendung und klicken Sie auf „Synchronisieren“.

Ab sofort werden Änderungen der Exportsendung(en) mit dieser Buchungsnummer über die EDI-Nachricht „Informationen zur Exportsendung“ an das Terminalsystem gesendet.

Was this post helpful?

Muss ich jedes Equipment auf der B/L einzeln hinzufügen?

Nein. Cargo Controller funktioniert auf Basis von B/Ls. Bei der Eingabe einer Kombination aus einer B/L und einer Equipmentnummer holt sich Cargo Controller automatisch die komplette B/L mit allen darauffolgenden Equipmentnummern. Deshalb ist es nicht notwendig, alle einzelnen Equipments der B/L einzugeben.

Was this post helpful?

Steht eine Systemverbindung zur Verfügung?

Cargo Controller ist als API für eine direkte Verbindung mit Ihrem hauseigenen System verfügbar.

Wenn Sie die API nutzen möchten, nehmen Sie Kontakt zu unserer Abteilung Sales auf. Dort hilft man Ihnen beim Anschluss an unsere Systemverbindung.

Die Spezifikationen unserer API finden Sie auf unserem Entwicklerportal.

Was this post helpful?

Ich habe bereits eine Systemverbindung für Cargo Information, kann ich diese weiterhin nutzen?

Die Systemverbindung von Cargo Information funktioniert vorläufig auch für die Verknüpfung von Ladung in Cargo Controller. Dazu sind von Ihrer Seite aus keine Änderungen nötig.

Bis zum 31. März 2022 können Sie Ihre aktuelle EDI-Verbindung zusammen mit Cargo Controller unverändert weiter nutzen. Ab dem 1. April 2022 stellt Portbase die Unterstützung der EDI-Verbindung ein. Cargo Controller ist ab dann nur noch über das Internet oder die neue API-Verbindung verfügbar. Die EDI-Verknüpfung wird nicht weiterentwickelt. Neue Funktionen werden nur in der neuen API entwickelt. Wir empfehlen Ihnen, so schnell wie möglich auf die neue API-Verknüpfung umzusteigen.

Was this post helpful?

Kann ich die Systemverbindung und die Webseiten gleichzeitig nutzen?

Ja. Wenn Sie die Systemverbindung nutzen, haben Sie auch immer Zugang zu den Webseiten.

Wenn Sie eine B/L über die Systemverbindung verknüpfen, ist diese automatisch auch auf den Webseiten zu sehen. Umgekehrt funktioniert dies auch: Wenn Sie eine B/L auf den Webseiten verknüpfen, erhalten Sie die Updates auch über die API in Ihrem hauseigenen System.

Was this post helpful?

Wie kann ich Ladung mithilfe von Labels kategorisieren?

Mit Labels können Sie Ihre Ladung ganz einfach kategorisieren. Das können Produktkategorien, Logistikströme oder spezielle Kunden sein, wie z.B.

  • Kunde A / Kunde B
  • Abteilung Zollbehörde / Abteilung Spedition
  • Frisch / Veterinär / High Priority

Durch die Vergabe von Labels sehen Sie auf einen Blick, welche Ladung zusammengehört, und Sie können ganz einfach filtern. Ihre Vorgänge werden dadurch effizienter und Sie können einfacher über Abteilungen hinweg zusammenarbeiten.

Sie können Labelkategorien beim Nachverfolgen Ihrer Ladung, im Excel-Upload oder aus der Ladungsübersicht selbst erstellen und hinzufügen. Auch in den Filteroptionen können Sie einfach nach Ihren Labels filtern.

Schauen Sie sich das Anleitungsvideo „Hinzufügen von Labels zur nachverfolgten Ladung“, oben auf dieser Seite an.

Was this post helpful?

Wie erstelle ich einen Webhook für die API-Verknüpfung?

Wenn Sie unsere API-Verbindung nutzen, dann können Sie die Webhook-URL selbst einrichten. Dies ist sozusagen das Postfach, in dem Ihre Software alle Updates aus Cargo Controller empfängt.

Der Softwarelieferant kann dazu selbst eine URL erstellen.

Die Person, in Ihrem Unternehmen, die bei uns als Hauptverwalter im Port Community System bekannt ist, kann diese URL in den Einstellungen des Cargo Controller einstellen.

Schritt 1) Benachrichtigungseinstellungen öffnen

Schritt 2) Einstellen der Webhook-URL

Tragen Sie hier die URL ein und klicken Sie auf „speichern“. Cargo Controller überprüft sofort, ob die URL erreichbar ist. Wenn Cargo Controller die URL erreichen kann, wird sie gespeichert. Sollte dies nicht klappen, bekommen Sie eine Fehlermeldung. Überprüfen Sie in diesem Fall bei Ihrem Softwarelieferanten, ob die URL korrekt ist.

Was this post helpful?

Was bedeutet die „blaue Kugel“ in der Rotationsübersicht?

Das bedeutet, dass das Terminal bei einem Besuch etwas verändert hat. Zum Beispiel, dass der Besuch angenommen wurde.

Die blaue Kugel für einen Besuch verschwindet (für alle), wenn jemand auf die Schaltfläche „Update bestätigen“ klickt.

Für die Rotation und Besuche beim Anzeigen einer Rotation:

Was this post helpful?

Was bedeutet die „blaue Kugel“ in der Rotationsübersicht?

Das bedeutet, dass das Terminal bei einem Besuch etwas verändert hat. Zum Beispiel, dass der Besuch angenommen wurde.

Die blaue Kugel für einen Besuch verschwindet (für alle), wenn jemand auf die Schaltfläche „Update bestätigen“ klickt.

Für die Rotation und Besuche beim Anzeigen einer Rotation:

Wenn alle geänderten Besuche bestätigt sind, verschwindet auch automatisch die blaue Kugel für die Rotation.

Was this post helpful?

Was sind Fahrplan-Slots?

Dabei handelt es sich um Slots im Bahnfahrplan, bei denen im Voraus festgelegt wird, zu welchen Wochenzeiten ein bestimmter Bahnbetreiber welches Terminal anfährt. Diese werden vom Terminal in MCA eingegeben und vom Bahnbetreiber verwendet, wenn er einen Besuch bei MCA anfordert

Was this post helpful?

Wie kann ich Vorabbenachrichtigungen aktualisieren?

Für den Dienst Hinterland Container Notification bezahlen Sie als Transporteur ab dem 1. Juli 2022:

1. Abo-Kosten

€10,-
pro Monat

Transaktionskosten

 €0,35
pro Voranmeldung eines vollen Containers

Kostenlos

Statusabfragen, Updates, leere Container

Jede Voranmeldung bekommt nämlich bei HCN einen individuellen Code, an dem Portbase die Transaktion erkennt. Diese Voranmeldung mit dem individuellen Code können Sie immer wieder und unbegrenzt ändern, stornieren und erneut einreichen. Solange Sie die ursprüngliche Voranmeldung benutzen, bezahlen Sie nur eine einzige Transaktion von € 0,35*.

Beispiel: Sie stornieren die erste ursprüngliche Voranmeldung (individueller Code A) und starten anschließend eine komplett neue zweite Voranmeldung (individueller Code B) für den gleichen Container? Dann gibt es zwei individuelle Codes und zwei Transaktionen von € 0,35. Verwenden Sie also möglichst häufig die ursprüngliche Voranmeldung, um unnötige Kosten zu vermeiden!

*Ausnahmen

  • RST unterstützt Updates von Voranmeldungen für HCN Barge
  • ECT und Euromax unterstützen keine Updates von Voranmeldungen für HCN Road und HCN Barge

Portbase arbeitet an einer Lösung, um Updates von Voranmeldungen zu ermöglichen. So können unnötige Transaktionen vermieden werden. Wir informieren Sie, sobald diese Lösung zur Verfügung steht.

Was this post helpful?

Sind die Dokumente meiner Exportsendung dem Terminal richtig vorangemeldet worden?

Gehen Sie im Hauptbildschirm zum Dienst 'Notification Export Documentation'.
Wenn Ihre Voranmeldung erfolgreich ist, wird der Punkt neben der "Buchungsnummer" grün. Sie sind dann bereit, Ihre Sendung zum Terminal zu bringen.
Sollten Sie trotz grünem Punkt nicht eingelassen werden, wenden Sie sich bitte an den Fährbetreiber oder die Terminal.

Überprüfen Sie immer, ob Sie die Nummer des Zolldokuments korrekt eingegeben haben. Diese Nummer wird bei der Ankunft am Terminal vom Zoll überprüft.

Was this post helpful?

Was bedeuten die Statusmeldungen in Notification Export Documentation?

Auf der Startseite von Notification Export Documentation können Sie verschiedene Statusmeldungen verfolgen.

Drei Statusmeldungen auf der linken Seite:  

  • Die Punkte zeigen den Status ab der Ankunft auf dem Terminal bis zur Abfahrt des Schiffs. Die Punkte werden nach und nach alle grün (von links nach rechts), während sich die Sendung durch den Terminalablauf bewegt.
  • Status: Status der Ankunft beim Terminal und bei bestimmten Dokumenten auch der Zollstatus bei Ankunft (Export- und Transitdokumente).
    • Die Details dieser Status können Sie einsehen, indem Sie am Ende der Zeile auf das Dreieck klicken. Sie kommen dann zum ausführlicheren „Track and Trace“.
  • Loadconf. (Ladebestätigung):
    • Grau: Equipments der Sendung sind noch nicht (alle) auf das Schiff geladen.
    • Grün: Alle Equipments der Sendung sind auf das Schiff geladen.
  • Manifest:
    • Grau: Exportsendung noch nicht auf einem Manifest der Zollbehörde gemeldet.
    • Orange: Exportsendung teilweise auf einem Manifest der Zollbehörde gemeldet.
    • Rot: Manifest von Zollbehörde zurückgewiesen. Exportsendung noch nicht auf einem Manifest gemeldet.
    • Grün: Exportsendung auf einem Manifest der Zollbehörde gemeldet.

Ist der Status grau? Dann hat dies noch nicht stattgefunden. Vermuten Sie, dass dieser Status grün sein müsste? Dann nehmen Sie Kontakt zur Reederei oder dem Fährbetreiber auf. 

Status hinter der Buchungsnummer: 

  • Dieser Status gibt an, ob die Buchungsnummer mit der Nummer übereinstimmt, die das Terminal uns übermittelt hat.
  • Grün: Die Buchungsnummer ist beim Terminal bekannt. Ihre Dokumentvoranmeldung ist beim Terminal eingegangen. Sie können zum Terminal fahren.
    Orange: Fahren Sie nicht zum Terminal. Diese Buchungsnummer ist (noch) nicht beim Terminal bekannt und verhindert möglicherweise, dass Sie Zugang zum Terminal bekommen. Fahren Sie nur zum Terminal, wenn an dieser Stelle ein grünes Häkchen steht. Wenn Sie Fragen über den Status oder die Korrektheit dieser Buchungsnummer haben, nehmen Sie bitte Kontakt zur Reederei oder zum Fährbetreiber auf. Für Fährbetreiber beginnt die Buchungsnummer immer mit 4 Buchstaben. Lesen Sie hier eine Erläuterung.

Was this post helpful?

Wie kann ich mehrere Dokumente gleichzeitig voranmelden?

Wenn Sie viele Dokumente zugleich voranmelden möchten, können Sie die Upload-Funktion nutzen. Sie können eine Excel-Datei hochladen, um auf einmal mehrere Voranmeldungen einzureichen. Der Upload funktioniert nur, wenn Sie unsere Excel-Vorlage verwenden. Laden Sie auf der PCS-Startseite unter „My downloads“ die Datei „Entry of export documents“ herunter.

Was this post helpful?

Welchen Dokumenttyp muss ich für meine Exportdokumentation verwenden?

Für die Verwendung der korrekten Dokumenttypen im Dienst Notification Export Documentation gibt es eine praktische Anleitung. Dort können Sie alles über die Voranmeldung von Ausfuhrdokumenten, ATA-Carnets und TIR-Carnets lesen.

Was this post helpful?

Meine Fracht geht von den Niederlanden nach Irland, muss ich mich voranmelden?

Ja, es muss immer eine Voranmeldung erfolgen.

Die Art des Dokuments hängt von der Route und dem gewählten Zollverfahren ab:

  • Werden Ihre Waren direkt von den Niederlanden nach Irland verschifft?
    Dann transportieren Sie Unionswaren in ein anderes Unionsland. Dann verwenden Sie die Dokumentenart ICT (Unionstransaktion).
  • Werden Ihre Waren in Großbritannien entladen und dann per LKW nach Irland transportiert?
    Dann gehen Ihre Waren in ein Nicht-EU-Land. Sprechen Sie mit Ihrem Zollagenten über die Zollregelung, unter der Sie die Waren transportieren lassen werden.
    Es ist üblich, die Waren im Zolltransit von den Niederlanden nach Irland transportieren zu lassen. In diesem Fall verwenden Sie die Dokumentenart TT1 (Regelung externes Unionsversandverfahren).

Weitere Erklärungen finden Sie im Handbuch für die Anleitung Nutzung Dokumenttypen Export.

Was this post helpful?

Wie sieht die Buchungsnummer für Fährbetreiber aus (export)?

Wenn Sie die Voranmeldung für den Fährbetreiber in Notification Export Documentation vornehmen, sorgen die ersten 4 Stellen (SCAC-Code) der Buchungsnummer dafür, dass die Meldung an den richtigen Fährbetreiber geschickt wird. Wenn die ersten 4 Stellen nicht korrekt eingetragen werden, ist Ihre Voranmeldung nicht erfolgreich. Es erscheint ein orangefarbener Punkt hinter der Buchungsnummer, mit dem Text „Buchungsnummer (noch) nicht beim Terminal bekannt“. Das bedeutet, dass Sie nicht auf das Gelände des Fährbetreibers gelassen werden.

Für die Buchungsnummern der Fährbetreiber lauten die ersten 4 Positionen wie folgt:

Unternehmen SCAC Beispiel Weitere Erklärung
CLdN CLVW CLVW0012345678 “CLVW” und “00” und Buchungsnummer (8 Stellen)
DFDS DFDS DFDS12345678 "DFDS" und Buchungsnummer (8 Stellen)
P&O Ferries PONF PONFEU12345678 “PONF” und “EU” und Buchungsnummer (8 Stellen)
Stena Line STNL STNL0012345678 “STNL” und “00” und Buchungsnummer (8 Stellen)

Wenn Ihre Voranmeldung erfolgreich war, der Punkt neben der "Buchungsnummer" wird grün. Sie können dann Ihre Sendung dem Fährbetreiber anbieten. Sollten Sie trotz eines grünen Punktes nicht zugelassen werden, dann nehmen Sie Kontakt zum Fährbetreiber auf.

Was this post helpful?

Terminal: Kann ich die Ankunft eines Transport Equipment auch von Hand anmelden?

Ja, das ist möglich:

Suchen Sie die Exportsendung des Transport Equipment mithilfe der Option „Alle Exportsendungen“ auf der Seite „Übersicht Exportsendungen“. Dazu benötigen Sie die Transport-Equipment-Nummer + Buchungsnummer oder die Dokumentnummer.

Öffnen Sie die entsprechende Exportsendung und klicken Sie auf „Ankunft von Transport Equipment(s) registrieren“.
Daraufhin wird automatisch die Gestellung an die Zollbehörde verschickt.

Was this post helpful?

Dokumenttyp: Was ist der Unterschied zwischen RT1/TT1 und RT2/TT2?

Über den Dienst Notification Export Documentation können Sie auch T1- und T2-Dokumente voranmelden. Für beide Dokumente gibt es einen Unterschied zwischen Zolltransporten, die in den Niederlanden enden und Transittransporten. Achten Sie bei der Voranmeldung Ihrer Exportsendung darauf, dass Sie den korrekten Dokumentencode verwenden. So können Sie sicher sein, dass Ihr T-Dokument an der korrekten Zollstelle abgemeldet wird. Wenn Sie den falschen Dokumentcode verwenden, laufen Sie Gefahr, dass die Zollbehörde Ihr T-Dokument zu früh abmeldet und Sie ein neues Dokument erstellen müssen. Oder anders herum: Dass Ihr T-Dokument nicht von der Zollbehörde abgemeldet wird, wodurch Ihr Dokument nicht abgefertigt ist.

T1 und T2 enden auf einem Terminal in den Niederlanden
Für T-Dokumente, deren Bestimmungsstelle Rotterdam (Fach 53) ist, werden die Codes RT1 und RT2 verwendet. Diese Dokumente werden bei der Ankunft auf dem Terminal in den Niederlanden von der Zollbehörde abgemeldet.

T1 und T2 EU-Transittransport
Die Ladung kann auch in ein anderes EU-Land weiterbefördert werden. Dies sind Transit-T-Dokumente, für die die Codes TT1 und TT2 verwendet werden. Bestimmungsstelle dieser Dokumente ist eine Zollbehörde in einem anderen EU-Land, einem EVA-Land oder im Vereinigten Königreich (Fach 53). T-Dokumente für Transit werden deshalb bei der Ankunft auf dem Terminal in Rotterdam von der Zollbehörde nicht abgemeldet. Dies findet erst im Bestimmungsland statt.

Kombinierte Ladung T1 und T2
Transportieren Sie innerhalb einer Sendung Güter sowohl unter T1 als auch T2? Diese müssen als T1-Güter registriert werden (Code RT1 oder TT1).

Was this post helpful?

Wie stelle ich E-Mail-Benachrichtigungen ein?

Mit E-Mail-Benachrichtigungen können Sie über Ihre Sendungen auf dem Laufenden bleiben, ohne eingeloggt sein zu müssen.
Der Empfang von E-Mail-Benachrichtigungen ist nicht automatisch eingeschaltet. Sie können selbst auswählen, welche Benachrichtigungen Sie erhalten möchten. Wählen Sie auf der Startseite des PCS unter „My profile“ den Menüpunkt „Benachrichtigungseinstellungen“.

Hier finden Sie alle verfügbaren Benachrichtigungen. In dem Bereich „Export shipment notifications“ finden Sie die folgenden Benachrichtigungen für Exportsendungen.

  • Export Shipment Status Message
  • Export shipment error message received from Customs
  • Control notification export shipment received
  • Release notification export shipment received
  • Diversion reject notification received from Customs

Wenn Sie nicht wissen, welche Benachrichtigungen für Sie wichtig sind, dann klicken Sie vorläufig alle Benachrichtigungen an. Sie können dies später noch ändern.

Was this post helpful?

Wer hat mein Manifest gesendet und/oder wann wurde es gesendet?

Sie können überprüfen, wann das Manifest gesendet wurde, indem Sie nach einem der Container in Track & Trace suchen. Wer das Manifest gesendet hat, kann nur an den Verwalter Ihrer Organisation oder an eine Person, die das Benutzermanagement durchführt, weitergeleitet werden. Diese Person kann sich dann mit dem Service Desk in Verbindung setzen.

Was this post helpful?

Gibt es im Falle einer Störung eine Back-up-Prozedur? Wo kann ich die finden?

Im Falle einer Störung im Port Community System tritt automatisch ein Mechanismus in Kraft, mit dem alle Anfragen und Änderungen gespeichert werden. Sobald die Störung behoben ist, wird deren Umsetzung nachgeholt.

Im Falle einer Störung bei der datenliefernden Partei (wie z.B. einem Terminal), verarbeiten wir die Daten sobald wir sie wieder erhalten.

Ansonsten gibt es für Cargo Tracker keine weitere Back-up-Prozedur. Wenn Sie Probleme bei der Nutzung des Dienstes Cargo Tracker haben, können Sie Kontakt zu unserem Customer Service aufnehmen, unter 0031 88-625 25 25 oder  Customer Service.

Was this post helpful?

Wo finde ich die Historie (Logbuch) meiner Rotation?

Sie können die Historie innerhalb des Dienstes anschauen. Klicken Sie auf die Rotation und anschließend auf den Tab „History“.

Hier finden Sie die Ereignishistorie (ein Logbuch), wie auf dem folgenden Screenshot gezeigt. Sie finden dort alle Ereignisse, die bei dieser Rotation stattgefunden haben. Wenn Sie auf ein Ereignis klicken, wird die Rotation so angezeigt, wie sie zu dem entsprechenden Zeitpunkt aussah.

Hinweis: Mit der Tastenkombination CTRL + F können Sie innerhalb der Historie suchen.

Was this post helpful?

Kann ich stornierte Rotationen/Besuche noch ansehen?

Wenn Sie eine Rotation oder einen Besuch stornieren, wird diese/r auf der Webseite von HCN Barge und MCA Rail nicht mehr angezeigt.

Das Terminal bekommt für den stornierten Besuch den Status „Cancellation Requested“ gemeldet.

Sobald das Terminal die Stornierung bestätigt, wird der Besuch auch nicht mehr auf der der Terminal-Webseite von HCN Barge / HCN Rail angezeigt.

Was this post helpful?

Kann man HCN Rail auch auf dem Smartphone oder Tablet nutzen?

Ja, das geht.

Was this post helpful?

Wie kann ich E-Mail-Benachrichtigungen für Voranmeldungen und/oder Besuche einstellen?

Über die Registerkarte „Configuration“ in HCN Road, HCN Barge und HCN Rail können Sie E-Mail-Benachrichtigungen über Voranmeldungen und/oder Besuche abonnieren.

Achtung- wenn Sie eine Gruppenadresse für E-Mails verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass Sie nur einen Kollegen für diese Mails registrieren, um zu verhindern, dass mehrere identische Benachrichtigungen verschickt werden.

E-mail containers

Es ist auch möglich, direkt von HCN aus den Status von Containern an sich selbst oder an eine externe E-Mail-Adresse zu schicken.

Was this post helpful?

Was bedeuten die Ziffern auf der Rotations- und Besuchsseite?

Wenn dort z.B. 5/50 steht, bedeutet dies:  5 Handlings mit dieser Rotation oder diesem Besuch verknüpft und 50 Container als erwartete Löschmenge angemeldet.  Dadurch sehen Sie, dass Sie noch mehrere Handlings mit diesem Besuch verknüpfen können und noch nicht über der erwarteten Löschmenge liegen.

Achtung: Sobald das Binnenschiff abgefertigt wird, werden die tatsächlichen Mengen angezeigt. Zum Beispiel: 2/40 = 2 Container tatsächlich geladen von insgesamt 40 für diesen Besuch angemeldeten zu ladenden Containern.

Die Zahlen hinter dem Warnsymbol zeigen an, bei wie vielen Containern es Probleme im Handlings-Status gibt.

Was this post helpful?

Gibt es einen Excel-Upload zum Hochladen von Handlings in HCN?

Ja, es gibt einen Excel-Upload für HCN Road, HCN Rail und HCN Barge.

Excel in HCN Barge hochladen

  • Rufen Sie den Dienst HCN Road, HCN Rail oder HCN Bargeauf
  • Klicken Sie auf den Tab „Rotations“
  • Suchen Sie das entsprechende Binnenschiff und öffnen Sie die Rotation
  • Suchen Sie den Visit und öffnen Sie ihn durch Anklicken
  • Im Visit klicken Sie weiter auf den Tab „Handlings“
  • Klicken Sie auf „Download XLS Template“
  • Füllen Sie das Template (Excel-Sheet) mit den Statusanfragen/Voranmeldeinformationen aus
  • Klicken Sie auf „Handlings hochladen“
  • Wählen Sie aus, ob Sie die Informationen als Statusanfragen oder als Voranmeldung (pre-notification) hochladen möchten

Was this post helpful?

wie kann ich ein anderes transport equipment als einen container eingeben?

Portbase hält sich dabei an die Regeln, wie sie bereits von den Fährbetreibern gehandhabt werden:

  • Bei begleitetem Transport: das Kennzeichen der Zugeinheit (ohne Bindestriche: NL-AB-99 angeben als NLAB99).
  • Bei Trailern (unbegleitet): die Trailernummer, wie auf dem Fahrzeug angebracht.
  • Bei sonstigen Fahrzeugen: die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (VIN-Nummer).

Wenn Ihnen nicht klar ist, wie Sie in einem bestimmten Fall die Equipmentnummer eingeben müssen, nehmen Sie bitte Kontakt zum Fährbetreiber auf.

Was this post helpful?

Wann kann ich einen anderen Transport-Equipment-Typ als einen Container angeben?

Bei Fährbetreibern und bei einigen Terminals mit Massengütern können Sie verschiedene Equipment-Typen voranmelden.

Unser System erkennt anhand der Buchungsnummer, dass Sie angeben, ob Sie andere Equipments als Container melden können.
Eine Buchungsnummer eines Fährbetreibers ist an den ersten 4 Stellen der Buchungsnummer zu erkennen:

  • Für CLdN ist das „CLVW"
  • für DFDS ist das „DFDS“
  • für Stena Line ist das „STNL“
  • für P&O Ferries ist das „PONF“

Achtung: Es kann sein, dass Sie von P&O Ferries eine Buchungsnummer bekommen haben, die mit EU beginnt, z.B. EU12345678 (Beispiel). In diesem Fall müssen Sie bei der Eingabe der Buchungsnummer die Buchstaben PONF vor die Buchungsnummer stellen, also PONFEU12345678 (Beispiel).

Nach Eingabe der Buchungsnummer mit einem dieser Fährbetreiber können Sie Equipmentnummern eingeben, die sich von einer Containernummer unterscheiden.

Was this post helpful?

Wie kann ich eine Voranmeldung ändern oder löschen?

Sie suchen die gewünschte Voranmeldung mithilfe des Suchfilters. Hier geben Sie die Dokumentnummer ein (häufig die MRN) und das Datum, an dem Voranmeldung gemacht wurde. In den Suchergebnissen klicken Sie dann auf die entsprechende Dokumentnummer oder Transport-Equipment-Nummer. Die Voranmeldung wird dann auf einer neuen Seite geöffnet. Hier können Sie jetzt die Änderungen durchführen und alles speichern. Links unten können Sie auf Wunsch die Voranmeldung löschen.

Achtung! Ein vorangemeldetes Exportdokument kann nur von dem Unternehmen geändert oder gelöscht werden, das die Voranmeldung erstellt hat. Das Transport Equipment darf außerdem noch nicht auf dem Terminal angekommen sein (noch nicht den Status „gate in“ haben).

Was this post helpful?

Prozess-Fortschritt

Wer hat mein Manifest gesendet und/oder wann wurde es gesendet?

Sie können überprüfen, wann das Manifest gesendet wurde, indem Sie nach einem der Container in Track & Trace suchen. Wer das Manifest gesendet hat, kann nur an den Verwalter Ihrer Organisation oder an eine Person, die das Benutzermanagement durchführt, weitergeleitet werden. Diese Person kann sich dann mit dem Service Desk in Verbindung setzen.

Was this post helpful?

Was bedeuten die Ziffern auf der Rotations- und Besuchsseite?

Wenn dort z.B. 5/50 steht, bedeutet dies:  5 Handlings mit dieser Rotation oder diesem Besuch verknüpft und 50 Container als erwartete Löschmenge angemeldet.  Dadurch sehen Sie, dass Sie noch mehrere Handlings mit diesem Besuch verknüpfen können und noch nicht über der erwarteten Löschmenge liegen.

Achtung: Sobald das Binnenschiff abgefertigt wird, werden die tatsächlichen Mengen angezeigt. Zum Beispiel: 2/40 = 2 Container tatsächlich geladen von insgesamt 40 für diesen Besuch angemeldeten zu ladenden Containern.

Die Zahlen hinter dem Warnsymbol zeigen an, bei wie vielen Containern es Probleme im Handlings-Status gibt.

Was this post helpful?