Allgemeines


Suche

Schnell zu…

Häufig gestellte Fragen

Allgemeines

Wie konvertiere ich einen Teil einer Import-B/L in einen Umschlag, nach der ATA?

  • Gehen Sie zum Dienst CDI (Cargo Declaration Import) und wählen Sie den entsprechenden B/L aus;
  • Sobald Sie im Dienst CDI sind, löschen Sie die Container, die umgeschlagen werden sollen, aus dem B/L;
  • Passen Sie den Status „Sea in - Sea out“ auf den Importstatus für die verbleibenden Container in diesem B/L an.;
  • Stellen Sie die angepasste CDI erneut aus;
  • Passen Sie die NID an:
    • Das Terminal verfügt über NID 2.0 --> ziehen Sie die NID zurück, nehmen Sie die notwendigen Anpassungen vor und reichen Sie sie erneut ein;
    • Das Terminal verfügt nicht über NID 2.0 --> kontaktieren und informieren Sie das Terminal, passen Sie Ihre NID an und reichen Sie sie erneut ein;
  • Erstellen Sie eine neue CDI mit der Kennzeichnung „Sea in - Sea out“ für den/die umzuschlagenden Container;
  • Klicken Sie auf „Speichern und senden“ --> Die REN wird sofort an den niederländischen Zoll gesendet.

Was this post helpful?

Wie konvertiere ich einen Teil eines Umschlag-B/L in Import, nach der ATA?

  • Gehen Sie zum Dienst CDI (Cargo Declaration Import). Markieren und löschen Sie die Importcontainer aus dem Umschlag-B/L und reichen Sie sie erneut ein. Die REN MRN für die Importcontainer wird aus dem Exportmanifest entfernt;
  • Passen Sie die NID an:
    • Das Terminal verfügt über NID2.0 --> ziehen Sie die NID zurück, nehmen Sie die notwendigen Anpassungen vor und reichen Sie sie erneut ein;
    • Das Terminal verfügt nicht über NID 2.0 --> kontaktieren und informieren Sie das Terminal, passen Sie Ihre NID an und reichen Sie sie erneut ein;
  • Erstellen Sie einen neuen/separaten B/L für die Importcontainer in CDI und reichen Sie sie ein;

Was this post helpful?

Wie konvertiere ich einen Import-B/L in einen Umschlag-B/L?

  • Szenario 1: dieselbe Partei wie diejenige, die die CDI (Cargo Declaration Import) ausgestellt hat:
    • Gehen Sie zum Umschlagdienst:
    • Wählen Sie Neuer Umschlag;
    • Geben Sie die B/L-Nummer ein und drücken Sie auf „Umschlag deklarieren“.
  • Szenario 2: eine andere Partei als die, die die CDI (Cargo Declaration Import) eingereicht hat, z.B. der Feeder-Operator im Namen der Hochseelinie:
    • Gehen Sie zum Umschlagdienst:
    • Wählen Sie Neuer Umschlag;
    • Geben Sie die B/L-Nummer und eine Containernummer aus dem B/L ein und klicken Sie auf „Umschlag deklarieren“.

Hinweis: In diesem Szenario ist die Containernummer als zusätzliche Prüfung erforderlich!

Was this post helpful?

Wie konvertiere ich einen Umschlag-B/L in einen Import-B/L?

Stornieren Sie die REN im Umschlagdienst. Die REN MRN wird aus dem Exportmanifest entfernt;

  • Passen Sie den Importstatus in CDI an und reichen Sie ihn erneut ein;
  • Passen Sie Ihre NID (Notification Import Declaration) an;
  • Das Terminal verfügt über NID 2.0 --> ziehen Sie Ihre NID zurück, nehmen Sie die notwendigen Anpassungen vor und reichen Sie sie erneut ein;
    • Das Terminal verfügt nicht über NID 2.0 --> kontaktieren und informieren Sie das Terminal, passen Sie Ihre NID an und reichen Sie sie erneut ein;
  • Hinweis: Mit dieser Aktion wird die Kennzeichnung „Sea in - Sea out“ NICHT automatisch aus der CDI entfernt. Dies muss im Dienst CDI vorgenommen werden.

Was this post helpful?

Landweg: Mein(e) Container wurde(n) an einem anderen Terminal gelöscht und dann in CDI (Cargo Declaration Import) deklariert, was muss ich tun?

  • Stornieren Sie nicht die REN im Umschlagdienst!
  • Passen Sie das Entladeterminal in CDI an und reichen Sie Ihre CDI erneut ein;
  • Passen Sie das Entladeterminal in NID (Notification Import Declaration) an;
    • Das Terminal verfügt über NID 2.0 -->  ziehen Sie Ihre NID zurück, nehmen Sie die notwendigen Anpassungen vor und reichen Sie sie erneut ein;
    • Das Terminal verfügt nicht über NID 2.0 --> kontaktieren und informieren Sie das Terminal, passen Sie Ihre NID an und reichen Sie sie erneut ein;

Was this post helpful?

Wie kann ich E-Mail-Benachrichtigungen einstellen?

Lesen Sie in unserer Anleitung, wie Sie E-Mail-Benachrichtigungen einstellen können. Hatten Sie zuvor E-Mail-Benachrichtigungen in Cargo Information eingestellt?

  • Dann stellen Sie die E-Mail-Benachrichtigungen erneut in Cargo Controller ein.
  • Die alten E-Mail-Benachrichtigungen aus Cargo Informationen können Sie selbst entfernen.

Was this post helpful?

Von welchen Reedereien kann ich die Ladungsdaten bekommen?

Von nahezu allen Reedereien, die die niederländischen Häfen besuchen, sind die Ladungsdaten einsehbar.

Die Reedereien haben jedoch die Möglichkeit, (Teile von) Ladungsdaten nicht einsehbar zu machen. Wenn Sie vermuten, dass Sie Daten einer Reederei nicht erhalten können, dann nehmen Sie Kontakt zum Kundendienst auf.

Was this post helpful?

Welche Ladungstypen kann ich mit Cargo Controller verfolgen?

Cargo Controller ist geeignet für Container, Trailer (begleitet/unbegleitet) und andere Equipments.

Equipment-Typ  Art der Verknüpfung im Dienst Cargo Controller
Container Containernummer + B/L-Nummer
Trailer Unbegleiteter Transport: Trailernummer + Sendungsnummer

Zum Beispiel Ladung über CLDN:
Sendungsnummer = CLVW031699KGRT214
Equipmentnummer (Trailernummer) = HMB739

Begleiteter Transport:
Kennzeichen Zugmaschine + Sendungsnummer

Zum Beispiel Ladung mit Stena Line:
Sendungsnummer = STNL0012345678001
Equipmentnummer (Kennzeichen der Zugmaschine): AB1788

Anderes Equipment Equipmentnummer, wie von der Reederei mitgeteilt.

Was this post helpful?

Welche technischen Voraussetzungen gibt es für die Nutzung der Cargo-Controller-Webseiten?

Cargo Controller funktioniert mit Google Chrome, Microsoft Edge und Mozilla Firefox. Bei der Nutzung von anderen Browsern, wie z.B. Internet Explorer, kann eine korrekte Funktion von Cargo Controller nicht garantiert werden.

Was this post helpful?

Muss ich jedes Equipment auf der B/L einzeln hinzufügen?

Nein. Cargo Controller funktioniert auf Basis von B/Ls. Bei der Eingabe einer Kombination aus einer B/L und einer Equipmentnummer holt sich Cargo Controller automatisch die komplette B/L mit allen darauffolgenden Equipmentnummern. Deshalb ist es nicht notwendig, alle einzelnen Equipments der B/L einzugeben.

Was this post helpful?

Wie kann ich Ladung mithilfe von Labels kategorisieren?

Mit Labels können Sie Ihre Ladung ganz einfach kategorisieren. Das können Produktkategorien, Logistikströme oder spezielle Kunden sein, wie z.B.

  • Kunde A / Kunde B
  • Abteilung Zollbehörde / Abteilung Spedition
  • Frisch / Veterinär / High Priority

Durch die Vergabe von Labels sehen Sie auf einen Blick, welche Ladung zusammengehört, und Sie können ganz einfach filtern. Ihre Vorgänge werden dadurch effizienter und Sie können einfacher über Abteilungen hinweg zusammenarbeiten.

Sie können Labelkategorien beim Nachverfolgen Ihrer Ladung, im Excel-Upload oder aus der Ladungsübersicht selbst erstellen und hinzufügen. Auch in den Filteroptionen können Sie einfach nach Ihren Labels filtern.

Schauen Sie sich das Anleitungsvideo „Hinzufügen von Labels zur nachverfolgten Ladung“, oben auf dieser Seite an.

Was this post helpful?

Importstatus erhält ein neues Aussehen

Import Status wurde mit einem neuen Look and Feel neu gestaltet. Es gibt keinen Unterschied mehr zwischen der Sendungübersicht und der Containerübersicht.

Die Funktionalität und die bereitgestellten Statusinformationen bleiben gleich.

Wenn Sie Cargo Controller abonniert haben, finden Sie den Importstatus jetzt direkt in Ihrer Cargo Controller Übersicht.

Nachfolgend finden Sie Beispiele für das neue und das alte Erscheinungsbild.

Neue Übersicht, für Container und für Fährtransporte

Alte Übersicht für Fährtransporte

Alte Übersicht für Container

Was this post helpful?

Wie stellt man auf einen anderen Internetbrowser um?

Zu Firefox wechseln
Mozilla Firefox ist für nahezu jede denkbare Plattform verfügbar: Windows, Mac, Linux, Android und iOS. Sie können den Browser auf der Website von Mozilla herunterladen. Dann folgen Sie einfach den Anweisungen, um ihn zu installieren.
Wenn Sie Firefox zum ersten Mal öffnen, wird das Programm Sie fragen, ob Sie Daten aus einem anderen Browser importieren wollen. Damit können Sie aus fast allen anderen Browsern Ihre Lesezeichen übertragen. Aus Chrome und Internet Explorer können Sie auch Cookies, die Chronik und gespeicherte Passwörter mitnehmen.

Zu Chrome wechseln
Google Chrome ist für die gleichen Plattformen wie Firefox verfügbar: Windows, Mac, Linux, Android (wo es häufig der Standardbrowser ist) und iOS. Sie können den Browser auf der Website von Google herunterladen. Dann folgen Sie einfach den Anweisungen, um ihn zu installieren.
Wenn Sie Chrome zum ersten Mal öffnen, werden Sie gefragt, ob Sie Daten aus einem anderen Browser übertragen wollen. Von Firefox können Sie Lesezeichen, Chronik, gespeicherte Passwörter, Suchmaschineneinstellungen und Formulardaten mitnehmen. Aus dem Internet Explorer können Sie Lesezeichen, Chronik und gespeicherte Passwörter übertragen und aus Edge und Safari nur die Lesezeichen.

Zu Edge wechseln
Die Umstellung zu Microsoft Edge ist am einfachsten, wenn Sie bereits den Internet Explorer nutzen, den inzwischen veralteten Browser von Microsoft. Sie können fast alle Daten mitnehmen. Dazu klicken Sie auf den Menübutton rechts oben und anschließend auf „Einstellungen“. Wählen Sie dann „importieren und exportieren“. Jetzt können Sie auswählen aus welchem Browser Sie Daten importieren möchten.

Achtung: Aus Chrome können Sie Lesezeichen, Chronik, Cookies, Passwörter und Einstellungen mitnehmen. Aus Firefox nur die Lesezeichen.

Was this post helpful?

Wie kann ich einen oder mehrere Benutzer hinzufügen?

Benutzer werden automatisch zum PCS hinzugefügt, wenn sie sich zum ersten Mal über IAMconnected einloggen. Sie als Verwalter geben ihnen dann in User Management Zugang zu den entsprechenden Diensten.

Was this post helpful?

Bei welchen Terminals kann ich Notification Local Clearance nutzen?

Die meisten Terminals, die an Portbase angeschlossen sind, unterstützen die Local-Clearance-Regelung der Zollbehörde. Nahezu alle Terminals kontrollieren jedoch erst Ihre Zollgenehmigung, bevor sie Local-Clearance-Meldungen genehmigen.

In diesem Dokument können Sie nachprüfen, welche Terminals Dokumentvoranmeldungen unter der Local-Clearance-Regelung gestatten und ob sie vorher eine Genehmigung verlangen. Schauen Sie dazu bei den Dokumenttypen Local Clearance (Zolllager/Einfuhr).

Verlangt das Terminal eine Genehmigung? 

Dann nehmen Sie Kontakt zur Abteilung Sales von Portbase auf und geben Sie an, bei welchen Terminals Sie die Local-Clearance-Regelung nutzen möchten. Wir informieren Sie über den Genehmigungsablauf bei diesen Terminals.

Nach der Genehmigung können Sie für Waren, die Sie unter die Local-Clearance-Regelung stellen, Dokumentvoranmeldungen an das Terminal schicken. Von dem Dienst Notification Local Clearance aus machen Sie dies mit dem Button „Terminal informieren“.

Was this post helpful?