Fehlermeldungen


Suche

Schnell zu…

Häufig gestellte Fragen

Fehlermeldungen

Ich erhalte einen Fehlercode, was soll ich tun?

Verwenden Sie die folgende Tabelle, um herauszufinden, was falsch ist und welche Lösung möglich ist.

FehlercodeBeschreibungLösung
-Diversion REJECTNehmen Sie Kontakt zum Terminal auf. Das Terminal muss eine neue Ankunftsmeldung an Portbase schicken.
6210Die Regeln für den Aufbau der MRN zeigen, dass die MRN inkorrekt ist.Ihre Voranmeldung in Notification Export Documentation muss geändert werden.
Kontrollieren Sie, ob Sie die MRN und den Typ korrekt in die Voranmeldung in Notification Export Documentation übernommen haben.
Wenn der Input korrekt ist, nehmen Sie Kontakt mit der Zollbehörde in dem Land auf, in dem die Ausfuhranmeldung gemacht wurde, um herauszufinden, welchen Grund es für die Abweichung gibt.
6229Die Ankunftsmeldung wurde vor mehr als 7 Tagen durch das Terminal verschickt.Nehmen Sie Kontakt zum Terminal auf. Das Terminal muss eine neue Ankunftsmeldung an Portbase schicken.
6233Das Dokument hat einen Status, durch den die Ausfuhr nicht möglich ist. Eine Möglichkeit ist, dass das Dokument bereits für eine Ausfuhr verwendet oder storniert wurde.Ihre Voranmeldung in Notification Export Documentation muss geändert werden.
Ein andere Ausfuhrdokument muss in der Voranmeldung in Notification Export Documentation eingereicht werden, der aktuelle Status kann nicht geändert werden.
Nehmen Sie Kontakt mit der Zollbehörde in dem Land auf, in dem die Ausfuhranmeldung gemacht wurde, wenn Sie den Grund dafür herausfinden wollen.
90MRN ist unbekannt.Ihre Voranmeldung in Notification Export Documentation muss geändert werden.
Kontrollieren Sie, ob Sie die Nummer und den Typ des Transitdokuments korrekt in die Voranmeldung in Notification Export Documentation übernommen haben.
Wenn der Input korrekt ist, nehmen Sie Kontakt mit der Zollbehörde in dem Land auf, in dem das Transit-Dokument erstellt wurde, um herauszufinden, welchen Grund es für die Abweichung gibt.
91MRN ist bereits abgemeldet.Ihre Voranmeldung in Notification Export Documentation muss geändert werden.
Nehmen Sie Kontakt mit der Zollbehörde in dem Land auf, in dem das Transit-Dokument erstellt wurde, wenn Sie den Grund dafür herausfinden wollen.
92Registrierung der Ankunftsmeldung mit dem aktuellen MRN-Status nicht möglich. Eine Möglichkeit ist, dass das Dokument storniert oder nicht aktiviert wurde.Nehmen Sie Kontakt mit der Zollbehörde in dem Land auf, in dem das Transit-Dokument erstellt wurde, um den Grund zu erfahren und eine Lösung zu finden.
Eine Möglichkeit ist, dass die Voranmeldung in Notification Export Documentation angepasst werden muss.
93MRN ist ungültig, entspricht nicht dem Algorithmus.Ihre Voranmeldung in Notification Export Documentation muss geändert werden.
Kontrollieren Sie, ob Sie die Nummer des Transitdokuments und den Typ korrekt in die Voranmeldung in Notification Export Documentation übernommen haben.
Wenn der Input korrekt ist, nehmen Sie Kontakt mit der Zollbehörde in dem Land auf, in dem das Transit-Dokument erstellt wurde, um herauszufinden, welchen Grund es für die Abweichung gibt.

Was this post helpful?

Meine Voranmeldung ist beim Terminal nicht bekannt, obwohl ich in HCN bzw. bei Portbase eine erstellt habe

Beim Erstellen eines Handlings können Sie auswählen, ob Sie es als Statusanfrage oder als Voranmeldung einsenden. Wenn Sie beim Erstellen im Feld Pre-notification „No“ auswählen, wird erst eine Statusanfrage an das Terminal geschickt.

Wenn Sie im Feld Pre-notification „Yes“ auswählen, wird direkt eine Voranmeldung verschickt.

Wenn der Container bereits als Statusanfrage angemeldet ist, kann eine Voranmeldung erstellt werden, indem der Button „Submit as pre-notification“ angeklickt wird.

Was this post helpful?

Warum bleibt die Voranmeldung in „Expected“ stehen, während der Container bereits auf-/abgeladen ist?

Die Terminals ECTDELTA und EUROMAX schicken keine Bestätigung, wenn ein Container das Terminal verlassen hat oder angekommen ist. Dies sind sogenannte Gate-In/Out-Berichte. Dadurch bleiben diese Voranmeldungen in der Kategorie Expected stehen.

Was this post helpful?

Ich kann ein Terminal nicht auswählen, wie kommt das?

Bevor Sie eine NID-Meldung an ein Terminal schicken können, müssen Sie für dieses Terminal einen Terminalvertrag unterzeichnen. Mit diesem Terminalvertrag akzeptieren Sie, die Verantwortung für die vollständige und korrekte Voranmeldung Ihrer Dokumentangaben an das Terminal zu übernehmen.

Nehmen Sie Kontakt zu sales@portbase.com auf, um für das gewünschte Terminal den richtigen Terminalvertrag zu unterzeichnen. Anschließend werden die entsprechenden Terminals und Dokumententypen für Sie im Dienst Notification Import Documentation aktiviert. Nach der Aktivierung können Sie das Terminal in dem Dienst auswählen.

Was this post helpful?

Die Terminalbenachrichtigung bleibt auf „nicht versendet“ stehen. Was mache ich?

Kontrollieren Sie, ob das Terminal an den Dienst Notification Local Clearance angeschlossen ist. In diesem Dokument können Sie nachprüfen, welche Terminals Dokumentvoranmeldungen unter der Local-Clearance-Regelung gestatten und ob sie vorher eine Genehmigung verlangen. Schauen Sie dazu bei den Dokumenttypen Local Clearance (Zolllager/Einfuhr).

Sollte das Terminal nicht angeschlossen sein, dann ist es korrekt, dass keine Meldung an das Terminal geht. Sie müssen die Waren unter einer anderen Regelung beim Terminal abholen.

Wenn das Terminal doch angeschlossen ist, haben Sie wahrscheinlich noch keine Genehmigung vom Terminal bekommen, die Local-Clearance-Regelung bei diesem Terminal anzuwenden. Lesen Sie hier nach, wie Sie diese Genehmigung bekommen.

Was this post helpful?

Ich bekomme eine Fehlermeldung, dass die Dokumentnummer falsch ist.

Sobald Sie eine Nummer eines Zolldokuments eingeben, kontrollieren wir automatisch, ob ihr Aufbau den Vorgaben der verschiedenen Zollsysteme entspricht.
So verringern wir die Gefahr von Fehlern und vermeiden Probleme beim Abholen eines Containers auf einem Terminal.

Ein einfaches Beispiel: Eine MRN-Nummer hat immer 18 Zeichen. Wenn Sie eine MRN-Nummer mit 17 Zeichen eintippen, bekommen Sie eine Fehlermeldung. So gibt es für jede Art von Zolldokument bestimmte Kriterien, die vom Port Community System automatisch für Sie geprüft werden.

Siehe auch: #welchen-dokumenttyp-muss-ich-in-welcher-Situation verwenden

Was this post helpful?

Fehlermeldung bei Eingabe, Die Exportsendung für Dokument… wurde bereits vom Terminal angemeldet.

In manchen (Not-)Fällen kann ein Terminal die Dokumentnummer in Ihrem Namen voranmelden. Wenn Sie danach versuchen das gleiche Dokument anzumelden, bekommen Sie die folgende Fehlermeldung:

„Die Exportsendung für Dokument... wurde bereits vom Terminal angemeldet.“

Sie können das Dokument in Track & Trace nicht finden. Nehmen Sie eventuell Kontakt zum Terminal auf, um zu kontrollieren, ob die korrekten Angaben vorangemeldet wurden.

Was this post helpful?

Fehlermeldung bei Eingabe, Dokument…. bereits vorhanden

Wenn Sie die folgende Fehlermeldung bekommen, bedeutet dies, dass die entsprechende Dokumentnummer bereits in unser System eingegeben wurde. Dies kann von Ihrem eigenen Unternehmen oder von einer anderen Partei gemacht worden sein, z.B. dem Transporteur, dem Zollagenten oder dem Terminal.

„Die Exportsendung für Dokument.... ist bereits vorhanden.“

Kontrollieren Sie in Track & Trace, ob die korrekten Angaben vorgemeldet wurden. Sind die Angaben falsch? Lesen Sie hier, wie Sie Voranmeldung ändern können.

Was this post helpful?

Warum steht in Portbase, dass der Container mit einer Blockade belegt ist, während dies bei APMT MVII nicht zu s

Wenn kein Dokument eingereicht wurde, wird immer eine Zollblockade auf dem Container stehen bleiben.
Wenn das Dokument eingereicht und bei APMT MVII verarbeitet wurde, wird die Zollblockade aufgehoben.

Was this post helpful?

Warum erhalte ich die Meldung vom ECT Delta/Euromax-Terminal, dass meine Dokumente nicht in Ordnung sind, obwohl sich diese in Portbase befinden?

Sie können auf der ECT-Website prüfen, ob sich das Dokument dort befindet. Sie können sich in diesem Fall auch an den Portbase-Servicedesk wenden.

Es ist nämlich möglich, dass das ECT/Euromax-Terminal eine doppelte APERAK (Retourmeldung) an Portbase geschickt hat. Dadurch gerät die Abfolge durcheinander.

Der Servicedesk wird dann erneut eine Retourmeldung anbieten, wodurch das Problem gelöst wird.

Was this post helpful?

Ich habe keinen TAR-Code erhalten, wie kommt das?

Wenn Sie für APM Maasvlakte II, APM Terminals Rotterdam oder Rotterdam World Gateway (RWG) keinen TAR-Code erhalten haben, kann es sein, dass Ihre Voranmeldung abgelehnt wurde, dass es eine Störung gibt oder dass das Terminal geschlossen ist.

Terminal APM Maasvlakte II

Wenn an dem gewünschten Tag keine Slot-Zeiten mehr verfügbar sind, wird die Voranmeldung abgelehnt. Es wird folgende Fehlermeldung angezeigt: THERE ARE NO APPOINTMENT OPENINGS AVAILABLE FOR THE ENTERED DATE . Sie können die Voranmeldung erneut einreichen und einen Wunschzeitpunkt an einem anderen Tag angeben. Mit anderen Worten: Es wird keine Slot-Zeit an einem anderen als dem gewünschten Tag ausgegeben.

Was this post helpful?

Ich bekomme eine Fehlermeldung, was bedeutet das?

Pin doesn’t match or expired, contact line operator.
Die Freistellung stimmt nicht überein oder ist abgelaufen. Bitte nehmen Sie Kontakt zur Reederei auf.

CDM – Customs document missing
Wenn Sie vom Terminal folgende Ablehnung erhalten: „CDM blokkade, DD.“, können Sie mit Ihrem Spediteur/Importeur überprüfen, ob das Terminal mit dem von Ihnen ausgewählten Terminal übereinstimmt. Wenn diese Angaben übereinstimmen, können Sie Kontakt zum Service Desk von Portbase aufnehmen, um eine Lösung zu finden.

Afkeuring RUB25 – Boeking is vol
Nehmen Sie Kontakt zur Reederei auf, um die Buchung erhöhen zu lassen.

Afkeuring ORN – Boeking is onbekend
Der Lösch-/Ladeauftrag wurde von der Reederei nicht eingesendet oder Sie haben eine falsche Lösch-/Ladenummer eingereicht.
Wenn Sie diese Fehlermeldung bekommen, kontrollieren Sie am besten die Lösch-/Ladenummer.
Wenn Sie sicher sind, dass die Nummer korrekt ist, nehmen Sie Kontakt zur Reederei auf. Dort kann man nachschauen, ob der Lösch-/Ladeauftrag an das Terminal geschickt wurde. Wenn alle oben genannten Dinge in Ordnung sind, ist es auch möglich, dass die Containernummer nicht korrekt eingetragen wurde.

BLA - Order (for line) not found, contact line operator.
Nehmen Sie Kontakt zur Reederei auf. Sie haben vermutlich eine andere Reederei ausgewählt, als beim Terminal bekannt ist.

BLT- Blocked by terminal.
Dies ist eine allgemeine Meldung, die aussagt, dass der Container nicht geholt oder gebracht werden kann. Wenn in dem Antwortbericht keine weiteren Informationen stehen, können Sie zur Erläuterung Kontakt zum Terminal aufnehmen.

COR - Container not released
Von der Reederei wurde noch keine kommerzielle Freistellung erteilt.

BCO – Before cargo opening
Dies ist der Zeitpunkt, zu dem ein Exportcontainer frühestens auf dem Terminal angeliefert werden darf (meistens x Tage vor Ankunft des Schiffs).

ORN - Der Lösch-/Ladeauftrag wurde von der Reederei nicht eingesendet oder Sie haben eine falsche Lösch-/Ladenummer eingesendet
Wenn Sie diese Fehlermeldung bekommen, kontrollieren Sie am besten die Lösch-/Ladenummer. Wenn Sie sicher sind, dass die Nummer korrekt ist, nehmen Sie Kontakt zur Reederei auf. Dort kann man für Sie nachschauen, ob der Lösch-/Ladeauftrag an das Terminal geschickt wurde.

Sollte sich zeigen, dass die oben genannten Punkte tatsächlich in Ordnung sind, kann es sein, dass die Containernummer nicht korrekt in Portbase eingegeben wurde.

RUB20 - Die von Ihnen eingesendete Buchungsnummer ist im Terminalsystem einer anderen Reederei zugeordnet
Wenn Sie diese Fehlermeldung erhalten, müssen Sie kontrollieren von welcher Reederei die Buchung/Freistellung kommt. Wenn Ihnen dies nicht bekannt ist, nehmen Sie am besten Kontakt zum Auftraggeber und/oder der Reederei auf.

DUP - Ich habe die Voranmeldung gelöscht und neu vorangemeldet, doch jetzt bekomme ich eine DUP-Fehlermeldung. Was bedeutet das?
Wenn Ihre Voranmeldung unter der Angabe „DUP“ (duplicate) abgelehnt wird, ist bereits eine Voranmeldung mit dieser Containernummer und Buchungsnummer im Terminalsystem von Hutchison Ports ECT Delta / Euromax vorhanden. Diese andere Voranmeldung kann von Ihnen selbst oder von jemand anders erstellt worden sein. Es kann auch sein, dass der Container für einen Binnenschiff, einen Zug oder ein Seeschiff vorangemeldet ist.

Wenn Sie die Voranmeldung selbst erstellt haben, können Sie diese im Dienst „Hinterland Container Notification“ finden. Zum Auffinden geben Sie in den Filterkriterien die entsprechende Containernummer ein und passen das Datum an.

Wenn Sie die Voranmeldung nicht finden können, nehmen Sie am besten Kontakt zum Terminal auf und fragen, wie diese Voranmeldung dort bekannt ist.

Wenn Sie eine frühere Voranmeldung finden, die nicht in Ordnung ist und für ein ECT Terminal bestimmt ist, können Sie diese löschen. Dazu klicken Sie auf das Häkchen am Zeilenanfang und anschließend unten auf löschen.

Bitte warten Sie einige Minuten, bis das Terminal die Stornierung bearbeitet hat.

Anschließend müssen Sie Ihre neue Voranmeldung, die mit DUP abgelehnt wurde, erneut absenden.

Jetzt sollte sie ohne Probleme durchkommen. Wenn dies nicht der Fall ist (und die Voranmeldung wieder mit DUP abgelehnt wird), wird die Voranmeldung noch nicht vollständig aus dem Terminalsystem gelöscht sein. Nehmen Sie dann am besten Kontakt zum Terminal auf, um dies mit ihnen zu klären.

Hutchison Ports ECT Delta: 0031 181-278329              / balie_databeheer@ect.nl

Hutchison Ports ECT Euromax: 0031 181-377200 (02 / 03) / balie.euromax@ect.nl

Was this post helpful?

Was bedeutet die Ablehnung R006 und R027 und wie kann ich dies lösen?

R006 - Animocode Produkt fehlt oder ist falsch (Warenklassifizierung * LVM / PRD)
R027 - Warencode (CN) fehlt oder ist falsch

Überprüfen Sie zunächst, ob der Animocode ausgefüllt und korrekt ist: https://webapplicaties.agro.nl/vgc2/animocode

Achten Sie auch auf die Felder Warenklassifizierung, Verwendungszweck und Bestimmungscode , die z.B. wie folgt eingegeben werden müssen:

Warenklassifizierung: Lebensmittel
Verwendungszweck: Weiterverarbeitung (LNV)
Bestimmungscode: Einfuhr

Es ist möglich, dass ein Animocode nur für eine bestimmte Kombination dieser Daten zulässig ist.

Was this post helpful?

Ich kann die B/L nicht verknüpfen, wie kann ich dieses Problem lösen?

Erhalten Sie die Fehlermeldung, dass die B/L bereits in Gebrauch ist durch [.]. Und wobei die Fehlermeldung mit einem Punkt endet (anstelle eines Organisationsnamens)?

In diesem Fall ist die B/L bereits von Ihrer eigenen Organisation unter Notifications Domproc (Status neu) eingereicht worden.

Was this post helpful?

Das Manifest wurde abgelehnt (rejected), aber wir können nicht herausfinden, warum. Was ist der Grund dafür?

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Manifest vom Zoll abgelehnt wird. Zu diesem Zweck können Sie Benachrichtigungs-E-Mails einrichten; diese Benachrichtigung enthält die Fehlermeldung, die der Zoll in der Ablehnung versendet. Sie können die Fehlermeldung selbst korrigieren und die Nachricht erneut senden.

Was this post helpful?

IFTMCS wurde gesendet, aber die BL wird auf den Web-Bildschirmen nicht angezeigt, warum?

Eine häufige Ursache ist, dass bestimmte Daten in der eingereichten Nachricht fehlen, z.B. die Postleitzahl des Empfängers oder einer anderen Partei. Stellen Sie sicher, dass alle Daten in Ihr System eingegeben worden sind. Bei vielen Fehlern werden auch negative Aperaks und Mail-Benachrichtigungen verschickt. Sie können diese Benachrichtigungen unter „Mein Profil“ bei den Benachrichtigungseinstellungen einstellen.

Was this post helpful?

Was bedeutet die Fehlermeldung: „Transport Equipment ,x‘ enthält Exportsendungen eines anderen Spediteurs. Sind Sie sicher, dass Sie Ihr…“?

Dies ist eine Warnung, wenn:

  1. die Verbindung der Transport-Equipment- und Buchungsnummer bereits früher in das Port Community System eingegeben wurde;
  2. die Dokumentnummer bereits durch eine andere Partei eingegeben wurde;
  3. das Transport Equipment mehrere Dokumente enthält.

Wenn das Transport Equipment tatsächlich mehrere Dokumente enthält, können Sie auf OK klicken und die Voranmeldung wird gespeichert.

Im Fall 1 und 2 erscheint folgende Fehlermeldung: „Die Exportsendung für Dokument ,x‘ besteht bereits.“ Das bedeutet, dass die Verbindung aus Dokumentnummer und Transport-Equipment-Nummer im PCS bereits vorhanden ist. Dies kann von Ihnen selbst oder von einer anderen Partei in der Kette eingegeben worden sein. Wenn die Voranmeldung von einem Spediteur oder Fuhrunternehmer gemacht wurde, können Sie dies in Track & Trace Export nachprüfen. Wenn das Dokument von einem Terminal vorangemeldet wurde, können Sie Kontakt zum Service Desk aufnehmen.

Was this post helpful?

In der Hinterlandvoranmeldung wird gesagt, dass das Importdokument nicht in Ordnung ist. Wie kommt das?

  • Kontrollieren Sie den Status Ihrer Meldung: Lautet der Status „abgelehnt“ (durch PCS oder Terminal) oder fehlgeschlagen, dann wurde die Meldung nicht akzeptiert. Schließen Sie die Fehlermeldung und verschicken Sie die Meldung erneut.
  • Kontrollieren Sie, ob Dokumentnummer, Dokumenttyp und Container-/Sendungsnummer korrekt eingegeben wurden. Wenn dies nicht der Fall ist, geben Sie die richtigen Informationen erneut ein und schicken Sie Meldung noch einmal ab.
  • Kontrollieren Sie, ob Sie das richtige Terminal eingegeben haben. Manchmal kommt es vor, dass Ladung in letzter Minute zu einem anderen Terminal ausweicht, dies wird nicht automatisch in Ihrer Notification Import Documentation geändert.
  • Kontrollieren Sie in „Cargo Information 2.0“ oder in „Import Status“, ob Ihre Sendung oder Ihr Container abgeladen wurden. Bei manchen Terminals taucht das Importdokument erst im Terminalsystem auf, nachdem die Ladung in das RTO (= abgeladen auf Kai) aufgenommen wurde.
  • Wenn alle diese Informationen korrekt sind, kann es eine (kurze) Störung beim Terminal oder dem PCS gegeben haben. Schicken Sie Ihre Meldung noch einmal ab.

Was this post helpful?

Prozess-Fortschritt

Die Terminalbenachrichtigung bleibt auf „nicht versendet“ stehen. Was mache ich?

Kontrollieren Sie, ob das Terminal an den Dienst Notification Local Clearance angeschlossen ist. In diesem Dokument können Sie nachprüfen, welche Terminals Dokumentvoranmeldungen unter der Local-Clearance-Regelung gestatten und ob sie vorher eine Genehmigung verlangen. Schauen Sie dazu bei den Dokumenttypen Local Clearance (Zolllager/Einfuhr).

Sollte das Terminal nicht angeschlossen sein, dann ist es korrekt, dass keine Meldung an das Terminal geht. Sie müssen die Waren unter einer anderen Regelung beim Terminal abholen.

Wenn das Terminal doch angeschlossen ist, haben Sie wahrscheinlich noch keine Genehmigung vom Terminal bekommen, die Local-Clearance-Regelung bei diesem Terminal anzuwenden. Lesen Sie hier nach, wie Sie diese Genehmigung bekommen.

Was this post helpful?

Das Manifest wurde abgelehnt (rejected), aber wir können nicht herausfinden, warum. Was ist der Grund dafür?

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Manifest vom Zoll abgelehnt wird. Zu diesem Zweck können Sie Benachrichtigungs-E-Mails einrichten; diese Benachrichtigung enthält die Fehlermeldung, die der Zoll in der Ablehnung versendet. Sie können die Fehlermeldung selbst korrigieren und die Nachricht erneut senden.

Was this post helpful?

Funktionalitäten

IFTMCS wurde gesendet, aber die BL wird auf den Web-Bildschirmen nicht angezeigt, warum?

Eine häufige Ursache ist, dass bestimmte Daten in der eingereichten Nachricht fehlen, z.B. die Postleitzahl des Empfängers oder einer anderen Partei. Stellen Sie sicher, dass alle Daten in Ihr System eingegeben worden sind. Bei vielen Fehlern werden auch negative Aperaks und Mail-Benachrichtigungen verschickt. Sie können diese Benachrichtigungen unter „Mein Profil“ bei den Benachrichtigungseinstellungen einstellen.

Was this post helpful?

Wir verwenden Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um das Benutzerverhalten zu verfolgen und zu analysieren, um die Benutzererfahrung zu verbessern und um sicherzustellen, dass relevante Informationen und Werbung angezeigt werden können. Klicken Sie auf 'Einstellungen anpassen', um Ihre Einstellungen für diese Website anzuzeigen und Ihre Genehmigungen festzulegen.

Lesen Sie hier unsere Datenschutzerklärung | schließen
Einstellungen anpassen